Der Bergsteiger

Ein Bergsteiger der eine Felswand erklettern will, schlägt Haken in den Fels an denen er sich dann hochzieht.
So kann auch spiritueller Fortschritt erfolgen.

Die Haken sind die eigenen Glaubensüberzeugungen, diejenigen Grundtatsachen des Lebens, über die man sich ganz sicher ist.
Diese sollte man schriftlich formulieren.
Der Haken muss fest und sicher sitzen, soll er später tragfähig sein.
So müssen auch die eigenen Überzeugungen fest und sicher sein,deswegen die Schriftform.

Dann kan man daran gehen, sich daran hochzuziehen.
Was also könnten solche Grundüberzeugungen sein, die gute Haken abgeben könnten?

Auf diesen Seiten wurden bereits einge vorgestellt, die hier nochmal aufgeführt werden sollen:

1. Relativität.
Wenn wir unseren scheinbar sicheren Glaubensüberzeugungen über uns und die Welt nachgehen, und uns uns dabei stets fragen, woher wir das wissen, so stossen wir immer auf Annahmen, Evidenzen kurz auf Glauben.
Das heist aber, dass jedes Weltbild auf Glauben beruht, also relativ zu den oft unbewussten Grundannahmen ist.

2. Nicht Materie
Dasjenige was wir wahrnehmen, kann nicht das Wahrgenommene sein. Unser materieles Gehirn kann nicht das sein was wir sind, denn es wird wahrgenommen.
Deswegen können wir nicht Materie sein, sondern Materie ist unsere Idee darüber wie die Welt beschaffen ist.
Wir sind der Beobachter nicht das Beobachtete.
Und wir haben uns so mit dem Beobachteten identifiziert, dass wir vergessen haben, das wir nicht das Beobachtete sind.

3.Gott.
Das einzige was wir über die Quelle unseres Dasein sagen können ist:
Gott IST,
Wenn wir uns ein Bild von ihm machen, dann ist das UNSER Bild.
Wenn das aber so ist, dann können wir uns,, von ihm auch das Schönste und Beste Bild machen, das wir uns vorstellen können, falls wir uns zu ihm hinbewegen wollen.
Dieses Bild ist dann der Haken an dem wir uns zu ihm hochziehen können.
So ist es kontraproduktiv Gott negative Eigenschaften zuzuschreiben, etwa wie das Verlangen nach Verehrung, die Notwendigkeit ihm Opfer zu bringen, die Erschaffung einer negativen Welt, etc.
Das höchste Bild das wir uns machen können ist das von unendlicher Liebe, die nichts anders wünscht als das wir uns ihm wieder nähern und uns mit ihm vereinen, wozu er alle Steine aus unserem Weg entfernen wird, sofern WIR das nur wollen.

Wenn Du mit ganzem Herzen einem dieser obigen Haken zustimmen kannst, so kann das ein Haken werden an dem du dich hochziehen kannst.
Arbeite auf dieser Basis weiter. das ist DEIN sicheres Fundament.
Aber bleib nicht bei diesen Haken stehen.